Wölfe fast wie in freier Wildbahn

Ein Knistern liegt schon in der Luft, wenn du dich den Wölfen über die Kletterpfade, Wurzeltunnel und begehbaren Wolfshöhlen näherst und ihnen Aug‘ in Aug‘ gegenüber stehst. Unser Tipp: Verpasse die Große Futterrunde ab 13 Uhr (Treff: Störche im Damwildgehege) nicht. Hier bestehen die besten Möglichkeiten, die Wölfe in Augenschein zu nehmen. Eine Besonderheit ist, dass die Wölfe nach Lust und Laune ihre bärigen Kumpel Fred & Frode besuchen können. Daher lassen sie sich gern mal bei der Bärenfütterung um 14.30 Uhr (in der Saison) sehen und hoffen, dass ein Leckerli für sie abfällt.

In Deutschland waren Wölfe aufgrund gezielter Verfolgung ausgerottet. Seitdem sie 1990 unter gesetzlichen Schutz gestellt wurden, erobern sie sich Stück für Stück ihre alte Heimat zurück.

Wolfswanderung in der Dämmerung

Abenteurer aufgepasst: Die Wolfstouren am Abend im Wildpark-MV solltet ihr nicht verpassen. Alle Infos & Termine findet ihr hier.

Eine Nacht bei den Wölfen

Mitten im Wolfsgehege findest du unsere Wolfshütte, wo du mit bis zu drei weiteren Personen eine Nacht verbringen kannst. Weitere Infos

Tierpaten:

  • Wolf "Nodin": Hans-Joachim Schramm, Kühlungsborn, 2020/21
  • Wolf: Lena Sophie Kehrhahn, Hamburg, 2020/21
  • Wolf "Peter": Lutz Appel, Neubrandenburg, 2020
  • Wolf "Nevin": Edwin Reigrotzki, Fürstenwalde, 2019/20
  • Wölfin "Petra": Melanie Mittag, Schkopau, 2019/20
  • Wölfin "Naja": Simone Roters, Rostock, 2019/20
  • Wölfin "Nena": Simone Roters, Rostock, 2019/20
  • Wolf: Christine Goldmann, 2019/20
  • Wölfin "Lucie": Herbert Eilers, Ronnenberg, 2016/17/18/19/20

Selbst Pate werden oder Patenschaft verschenken? Hier gibt es alle Infos.