Wo die wilden Kerle wohnen: im Wildpark-MV teilen sich Wölfe, Bären und Luchse ein Zuhause

Wer den Abwasch macht oder den Müll hinaus bringt, ist in der „Raubtier-WG“ vermutlich kein Anlass zum Streiten. Über mangelndes Konfliktpotential wird sich dennoch keiner der „Mitbewohner“ beschweren.

Das sechs Hektar große Gehege beheimatet Wölfe, Bären und Luchse. Verschlungene Tunnelgänge, Höhlen sowie schiefe Türme, Häuschen und Brücken warten nur darauf, von den Vierbeinern erkundet zu werden.

Aber nicht nur die Tiere, auch ihr könnt euch auf abenteuerliche Erlebnisse freuen: Ihr kriecht durch Höhlengänge unter der Erde und über Kletterpfade durch Baumkronen, um zu den Tieren zu gelangen. In einer Höhle könnt ihr – geschützt durch eine Scheibe – den Wölfen direkt in die Augen sehen.

 

 

Förderer

  • Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des "Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - EFRE" Nordeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE)
  • BINGO! Die Umweltlotterie
  • Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V LUNG
  • OstseeSparkasse Rostock OSPA
  • Sponsoren und Spenden